5.4 Systempflege

Aus Wiki-Onlinehandbuch für ShopMaster
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neuerstellung der Indizes

dient der programminternen Aufbereitung Ihrer Daten. Von Zeit zu Zeit, insbesondere nach Systemausfällen oder wenn einzelne Programmteile langsamer werden, ist es erforderlich, eine Reorganisation der Datenbestände durchzuführen.

Anmerkung
Der Neuaufbau der Indexdateien (Indizes) kann je nach Datenbestand einige Minuten bis mehrere Stunden dauern! Bei einem Mehrplatzsystem sollten vor dem Aufruf dieser Menüpunkte alle anderen Benutzer das Programm verlassen. Üblicherweise wird die Reorganisation über Nacht oder am Wochenende durchgeführt; dazu sollte möglichst der schnellste Computer verwendet werden bzw. ShopMaster direkt am Server ausgeführt werden.

Datenbankreorganisation

Von Zeit zu Zeit, insbesondere nach Systemausfällen oder wenn einzelne Programmteile langsamer werden, ist es erforderlich, eine Reorganisation der Datenbestände durchzuführen.

Anmerkung
Die Datenbankreorganisation kann je nach Datenbestand einige Minuten bis mehrere Stunden dauern! Bei einem Mehrplatzsystem sollten vor dem Aufruf dieser Menüpunkte alle anderen Benutzer das Programm verlassen. Üblicherweise wird die Reorganisation über Nacht oder am Wochenende durchgeführt; dazu sollte möglichst der schnellste Computer verwendet werden bzw. ShopMaster direkt am Server ausgeführt werden.
Reorganisation per BATCH-File
Die Aufbereitung und Überprüfung der Datenbanken kann auch per .bat Datei erfolgen z.B.

echo Reorganisiert die Warenausgansdateien - wöchentlich >> X:\SHOPMASTER\LOGS\SERVDB.txt

echo %username% %date% %time% >> X:\SHOPMASTER\LOGS\SERVDB.txt

start X:\SHOPMASTER\SMMAIN.EXE -ni /SERVDB

---

echo Starte Reorganisiert alle DBFs und baut anschl. alle Indices auf - wöchtentlich >> X:\SHOPMASTER\LOGS\SERVALL.txt

echo %username% %date% %time% >> X:\SHOPMASTER\LOGS\SERVALL.txt

start X:\SHOPMASTER\SMMAIN.EXE -ni /SERVALL

---

echo EXTRAS/SYSTEMPFLEGE/Artikelnr. reorganisieren - wöchtentlich >> x:\SHOPMASTER\LOGS\Artikelnachrechnen.txt

echo %username% %date% %time% >> x:\SHOPMASTER\LOGS\Artikelnachrechnen.txt

start x:\SHOPMASTER\SMMAIN.EXE -ni-KNVRCALL


Pooldaten einlesen

An dieser Stelle wird die Aktualisierung von Preisinfo, Noteninfo (optional) und Tonträgerinfo (optional) (siehe »STAMMDATEN«) vorgenommen. Unterschieden werden • ShopMaster Daten einlesen; dies sind die Datensätze des Datenpools von VVMD und GDM • VVMD/GDM-Daten einlesen; dies sind die von verschiedenen Firmen (z.B. Musik Meyer, YAMAHA) direkt gelieferten Datensätze und • BDMH-Daten einlesen; dies sind die Datensätze der von den BDMH-Firmen gelieferten Disketten. • Großsortimenter Daten; dies sind die Datensätze z.B. von Grossop Primeur und VLM für das Noteninfo (optional) • Phononet; dieses sind Daten welche Mediacontrol für das Tonträgerinfo wie CD`s, MC´s usw. regelmäßig zur Verfügung stellt. (optional)

Preisinfo

Um die Aktualisierung vorzunehmen, legen Sie die Diskette in das Laufwerk und tragen in das Abfrage - Feld den Dateinamen ein. Nachdem Sie mit Enter bestätigt haben, beginnt der Einlesevorgang und es erscheint eine Prozentanzeige, auf der Sie den bereits erzielten Fortschritt ablesen können.

Anmerkung
Sollte Ihnen der Dateiname nicht bekannt sein, drücken Sie Enter. Nun erscheint die Lieferantenauswahl.
TIP
Sie sollten sich ein Verzeichnis z.B. mit dem Namen PREISINF anlegen in welches Sie immer Ihre aktuellen Preisinfodaten kopieren. Wenn Sie Mailboxbenutzer sind sollten Sie, wenn Sie sich Daten heruntergeladen haben, diese aus dem Dialogverzeichnis (z.B. Download) dann in Ihr PREISINF – Verzeichnis kopieren, da immer wenn Sie Dateien herunterladen, diese immer in einem Unterverzeichnis der Modemsoftware liegen.

:Empfehlung

Sie sollten zuerst die Datei »LIEF« für Lieferanten bzw. »LIEFNOTE« für Notenlieferanten (optional) und anschließend erst die Artikeldaten der Lieferanten (z.B. GEWA) einlesen.
Dabei sollten Sie folgendermaßen vorgehen:
1. Bei den markierten Dateien mit Enter die Markierung aufheben (Häkchen verschwindet)
2. Nur die »LIEF« Datei bleibt als markiert übrig.
3. Drücken Sie »ESC«
4. Nun beginnt der Einlesevorgang

Ist dieser abgeschlossen, verfahren Sie mit den Artikeldaten genauso indem Sie alle Lieferanten mit Enter markieren nur die »LIEF« Datei nicht.


Noteninfo

Drücken Sie im Menüpunkt >Pooldaten einlesen« und drücken Sie Enter. Nun öffnet sich ein Untermenü. Gehen Sie auf Noteninfo und tippen Enter. Nun sollten Sie wissen, welches Ihr CD ROM Laufwerk ist (D,E,G,o.a.) Geben Sie den Laufwerksbuchstaben und den Pfad an (z.B.D:\Grossop) oder wenn Sie den Pfad nicht wissen (z.B.D:\*.*). Wählen Sie dann das Hauptverzeichnis und anschließend das Unterverzeichnis aus (z.B. Grossop Enter -> Halbig Enter ). Mit der Eingabe *.dbf öffnen Sie alle Dateien auf dem Datenträger. Markieren Sie mit der Leertaste (Space) die Adress.dbf u. Titel.dbf und lösen mit Enter den Einlesevorgang aus.

Achtung !!!
Der Einlesevorgang kann auf Grund der großen Datenmenge bis zu mehrere Stunden dauern und sollte deshalb erst nach Geschäftsschluss durchgeführt werden.

Jahreswechsel

Dieser Menüpunkt stellt eine ganz Reihe von Zählern ( z.B. Wareneingangsnummer ) auf 1 und reorganisiert programmintern die Struktur der Datenbanken. Vor dem Aufruf dieser Option unbedingt eine Datensicherung durchführen!

Artikelnr. reorganisieren

Bei diesem Menüpunkt werden die Artikelnummern neu aufbereitet. Das sorgt dafür, dass ShopMaster bei der Eingabe von EAN- bzw. Bestellnummern anstatt der Artikelnummer den richtigen Artikel findet.

Kundenstatistik aktualisieren

Hier wird die Kundenstatistik neu erstellt. Zur Eingrenzung der Statistik lässt sich ein „Startdatum“ sowie optional eine mit Komma getrennte Liste von Verkäufernummern angeben. Die so erstellte Umsatz-Statistik wird v. a. beim Filtern der Kunden verwendet.

Fehlerhistorie

Dieser Menüpunkt dient zum Betrachten von Textdateien. In dem beim Aufruf des Menüpunkts erscheinenden Dateibrowser bewegen Sie die aktuelle Zeile auf diejenige Datei, die Sie ansehen wollen und starten durch Enter den Betrachter. Mit „ESC“ gelangen Sie wieder in das Menü.

INI Editor

Hier lassen sich alle INI Dateien bearbeiten, ohne dass ein externes Programm benutzt werden muss.

aktive Benutzer

Dieser Menüpunkt zeigt alle aktiven ShopMaster - Benutzer an.

Geschwindigkeitstest

Dieser Menüpunkt öffnet und schließt alle ShopMaster Dateien und testet somit die allgemeine Geschwindigkeit der Netzwerkanbindung bzw. Reaktionszeit des Servers.

Mitbewerberdaten einlesen

Hier werden die Mitbewerberdaten ( für Stammdaten / Mitbewerber ) eingelesen. Die Daten erhalten Sie je nach gebuchtem Abo bis zu 7 mal pro Woche per E-Mail.

AddOns downloaden

ShopMaster Verzeichnis öffnen